Rock mit Bock Vol. 3

Freitag, 20. März 2020 - 19:00 Uhr

Long Way Home:

Zwei Jahre nach ihrem Debütalbum „Mother Earth“ wagen Jannik, Simon und Flo von Long Way Home den Blick über den Tellerrand und begeben sich damit musikalisch auf neues Terrain.

So haben sich die drei Musiker zurückgezogen, eine Social-Detox-Kur auf sich genommen, um sich voll auf die Arbeit am zweiten Album “Stalker” zu konzentrieren, welches offiziell an der Releaseshow am 23. November vorgestellt wird. Als Selfmade-Streber-Band nimmt Long Way Home Produktion, Artwork, Videos, Bilder komplett selbst in die Hand, ohne Tabus, kreativen Grenzen oder musikalischen No-Go-Areas - dafür mit langen Nächten im Proberaum, einigen Kopfschmerzen und der Erkenntnis, dass so ein Album ganz schön viel Arbeit, aber auch stolz macht.

„Stalker” wird neben rockigen, treibenden Beats, die musikalische Entwicklung der letzten Jahre von Long Way Home fortsetzen und verstärkt auch auf elektronische Elemente setzen. Textlich wie musikalisch geht’s auf “Stalker” deutlich tiefer, facettenreicher und - da ist das schlimme Wort! - erwachsener zur Sache. Das neue Album kombiniert Songs zum Mitsingen, Mitgrooven und Tanzen mit rockig-melancholischen Songs, die den Zweifeln an der Generation Y, der Instagrammisierung und den Erwartungen an die Jugend nachgehen. Dabei aber stets mit einem leichten Augenzwinkern, einem Bier im Gepäck und der Attitude, das Leben nicht zu ernst zu nehmen.

https://www.facebook.com/lwhband/

 

The Vult:

Fetzige Riffs von Bass und Gitarre, moshpitwürdige Grooves des Schlagzeugers und eine Stimme, die sich über die Melodie legt und jeden im Raum erreicht. 

Das sind The Vult. 

Das Garage Rock Duo mit Timo Schmidt am Schlagzeug/Gesang und Tim Bender an der Bass(Gitarre), machen auf der Bühne trotz der reduzierten Besetzung ihren Vorbildern wie Queens of the Stone Age und Royal Blood alle Ehre.
Gemeinsam erschaffen sie eine Sound-Kulisse, die sich gewaltig 

und zugleich anmutig durch den Raum bewegt und jedes Publikum zum tanzen bringt. 

Distortion trifft Attitude wenn Tim Bender seine Bass/Gitarren Riffs zum Kopfnicken der Menge erklingen lässt. 

Herzschlag trifft Bassdrum, wenn Timo Schmidt mit Dynamik und Kraft seine Drumfills von der Bühne ins Publikum schleudert.

Und „The Vult“, ein Name der egal in welchem Club die neue Bedeutung „Abgehen“ annimmt und der Crowd zeigt, was GarageRock bedeutet.

https://de-de.facebook.com/TheVultBand/

 

The Journey Back:

Laut, schnell und ehrlich, das ist The Journey Back aus Stuttgart.

Die vier Jungs sind fleißig und energiegeladen bis in die Haarspitzen. Dasselbe kann man ihren Songs nachsagen: Mit ihrem „Vollgas Punkrock“ einer vielseitigen Mischung aus Rock, Punk, Metal, und Pop begeistern sie seit Ende 2017 das Publikum und lassen definitiv nichts anbrennen.

https://de-de.facebook.com/The-Journey-Back-1623232044377674/

 

 

 


 

Attic Stories:

A five piece Pop-Punk Band from Karlsruhe, Germany. By connecting finest poppunk riffs with emotional female vocals, we build an open-minded atmosphere.

https://www.facebook.com/atticstoriesofficial/


 

 


 

Adresse: Club Zentral - Hohe Straße 9 - 70174 Stuttgart
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freitag, 20. März 2020
Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 5 €

© 2019 Club Zentral | Das Mitte Timo Steiss

© 2019 Timo Steiss  |  das mitte